Suche

FSV-POWER DAS MAGAZIN

Werbung

Information

 

1990 wurde Edgar Hacker in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung zum neuen Vorsitzenden des FSV gewählt, nachdem Helmut Meier nach 14 Jahren Amtszeit nicht mehr kandidierte.

Ab diesem Zeitpunkt wurde die Aufbauarbeit in den Jugendmannschaften wieder verstärkt geleistet, obwohl man wußte, das es eine lange Zeit brauchen würde.

1991 begann die Zeit der relativ kurzen Trainer-Ämter :

1991-1992 Michael Giessler, 1992-1993 Hans Müller, danach Arnold Klumpp und zum Ende der Saison Norbert Münschke als Interimstrainer. Leider konnte der Abstieg aus der Kreisliga A 1993 aber nicht mehr verhindert werden. Einige erinnern sich vielleicht an den legendären letzten Spieltag in Schapbach!

Zeitgleich begannen im August 1993 die ersten Planungen für das neue Clubheim des FSV .

1993-1994 folgte Willy Wagner und im Sommer 1994 konnte der eigene Spieler Hermann Rosinski als Trainer der beiden Mannschaften gewonnen werden.

Ihm gelang es beide Mannschaften zu einer souveränen Doppelmeisterschaft 1995 zu führen. Während dieser Phase, und dies ist besonders hoch einzuschätzen, wurde mit dem Bau des neuen Clubheimes begonnen:

Clubheim

  • August 1993 - Planung zum neuen Clubheim
  • November 1994 - Baubeginn
  • März 1995 - Richtfest
  • Februar 1997 - offizielle Einweihung

In dieses Projekt, mit einer Bausumme von ca. 259.225,00 €, wurden von ca. 100 Personen ca.11.000 Stunden Eigenleistung erbracht. Ein sehr lang ersehnter Wunsch des Vereins ging in Erfüllung. Dank dem Bautrio Edgar Hacker als 1. Vorsitzender, Bauleiter Helmut Moser als 2. Vorsitzender und Roman Göppert hatte man nun endlich ordentliche Bedingungen für einen Fußballverein.

Leider konnte man sich sportlich auch nur 2 Jahre in der neuen Klasse halten und stieg 1996 erneut in die Kreisliga B ab.