FSV Power 2022

www.fsv-seelbach.de 19 FSV-Power 2022 Auszeichnung von Josef Pampuch vom FSV Seelbach mit der Verbandsehrenurkunde Am . . – vor der Partie FSV Seelbach gegen den VfR Will ä – wurde unserem derzeitigen Platzkassierer Josef Pampuch, der dieses wichtige Amt seit bis heute sehr engagiert und äußer zuverlässig ausübt, die Verbandsehrenurkunde durch den Vorsitzenden des Bezirksportgerichts, Karsten Rendler und dessen Frau, der ellvertretenden Beszirksvorsitzenden überreicht. Josef ist seit Mitglied des FSV Seelbach und demnach schon über Jahre Vereinsmitglied. Er war als aktiver Spieler und zusätzlich mehrere Jahre als Jugendtrainer tätig. Da er in Seelbach vielen als schneller Postbote bekannt i hä en wir ihm gerne sein Wunschpostfahrzeug geschenkt, was dann aber doch das Budget des Vereins gesprengt hä e . Vom Verband wurde Ihm eine DFB-Uhr und besagte Urkunde überreicht. Wir danken Josef ganz herzlich für seine Treue und sein Engagement in unseren Verein und ho en, dass er uns weiterhin tatkrä ig unterstützt. Herzlichen Glückwunsch vom FSV! Josef beim Kassieren von links Kar en Rendlier, Josef Pampuch und FSV-Vor and Stephan Klumpp Der FSV veranstaltete am 19.2.22 eine Fortbildung für Sportabzeichenprüfer Organisator David Roth, Referent der Badischen Sportjugend Freiburg, begrüßte Teilnehmer aus dem Südbadischen Raum in der Sporthalle Seelbach. Unter Anleitung des mehrfachen Paralympicssiegers Holger Kimmig, Sport- referent beim Badischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband, erwarben die Teilnehmenden die Zusatzqualifikation zur Abnahme des Deutschen Sportabzeichens für Menschen mit Behinderung. Vermi elt wurden den Prüfenden sowohl umfangreiche theoretische als auch praktische Kenntnisse. Das Deutsche Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung bietet eine sportliche Betätigung für alle, die nachweislich mindestens einen dauernden Grad der Behinderung von haben, Endoprothesen tragen oder in einer Schule oder einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung sind. Durch das Deutsche Sportabzeichen sollen sie eine vielseitige Leistungsfähigkeit erwerben, Selb vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit erhalten und zu einer regelmäßigen Sportaktivität motiviert werden. Mit der Erfüllung der einzelnen Bedingungen werden ein gutes Maß an Ausdauer, Kra , Schnelligkeit und Koordination bewiesen. So können auch Menschen mit Behinderungen das Ehrenzeichen in Bronze, Silber oder Gold erlangen. Ein Nachweis der Schwimmfertigkeit i auch für sie verpflichtend. Die Vielfalt der Behinderungsklassen mit Untergruppen und Erläuterungen erfuhren die Prüfenden anhand des umfangreichen Handbuches sowie in praktischen Übungen im Rollstuhl- und Wurfparcours, mit und ohne unterschiedliche Simulationsbrillen. Die Prüfenden dürfen nun den Ausweis mit dem Zusatzvermerk MmB (Menschen mit Behinderung) führen. Beratungen zum Deutschen Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung übernehmen die Beau ragten und Ansprechpersonen der DBSLandesverbände: www.dbs-npc.de/dsa-beau ragte.html. In Seelbach nehmen David Roth und Lothar Roth vomFSV ab . April wieder regelmäßig das Sportabzeichen ab. Nähere Infos folgen. Lothar Roth Verbandsehrennadel/Fortbildung Das Auto hätte ich auch genommen!

RkJQdWJsaXNoZXIy NTk5OTM2