Aus Vision wird Realität – Danke!

Was als „zufälliges” Gespräch zwischen Markus Pelz und Peter Leufke bei einem Katharinenmarkt-Bier im Jahr 2012 begann, findet seinen krönenden Abschluss mit dem Eröffnungswochenende unserer Julabo-Kunstrasen-Arena am Wochenende 30.09.- 02.10.2016.

Spatenstich beim Kunstrasenprojekt des FSV Seelbach
Spatenstich beim Kunstrasenprojekt des FSV Seelbach

Nach diesem ersten Gespräch sagte nämlich Peter Leufke dem FSV Seelbach seine Mitarbeit am Projekt Kunstrasen zu. Dass die Bezeichnung „Mitarbeit” allerdings in keinster Weise das große Engagement und die zielführende Herangehensweise von Peter Leufke ausdrückt, durften wir bereits nach sehr kurzer Zeit erstmalig erfahren. Er präsentierte schon nach wenigen Tagen ein ganzheitliches Konzept, welches uns bis heute als Grundlage all unseres Tuns dient. Dieser Enthusiasmus steckte in der Folgezeit auch viele andere an und somit wurde damit eine Maschinerie in Gang gesetzt, die nicht mehr zu stoppen war. Und auch im gesamten weiteren Verlauf des Projektes war die Beharrlichkeit, der ansteckende Tatendrang, die ständige Suche nach möglichen Helfern und der überaus große Ideenreichtum unseres Projektleiters Peter Leufke der Schlüssel zum Erfolg.

Im Januar 2013 stellten wir den ersten Zuschussantrag bei der Gemeinde Seelbach, es folgte ein Seminarbesuch zum Kunstrasenplatzbau im November 2013, im März 2014 fand nach etlichen vorherigen Informationstelefonaten der erste Termin im Regierungspräsidium gemeinsam mit Frau Vogt-Römer vom Badischen Sportbund statt. Nachdem der Gemeinderat unserem ersten Zuschussantrag im Februar 2015 zustimmte, war klar, dass wir den Kunstrasenplatz definitiv realisieren.

Doch die Latte lag enorm hoch! Ein Eigenanteil von nahezu 30 % der gesamten Baukosten musste gestemmt werden, darüber hinaus war die Beschaffung von Spezialgeräten für die wöchentliche Pflege notwendig. Kostenpunkt allein hierfür ca. 18.000 Euro.

Spendenübergabe der Sparkasse Offenburg-Ortenau
Spendenübergabe der Sparkasse Offenburg-Ortenau

Unser großes Glück war, dass die Regionalstiftung der Sparkasse Offenburg-Ortenau für die Jahre 2016 und 2017 jeweils 25.000 Euro für das Projekt Kunstrasenplatz an den FSV Seelbach ausschüttet, wofür wir der Sparkasse als einem unserer größten Förderer gar nicht genug danken können. Der Seelbacher Gemeinderat mit seinem Vorsitzenden Bürgermeister Thomas Schäfer erhöhte den Zuschuss sogar auf gut 46 % (zuvor 44 %), nachdem sich unvorhersehbare Mehrkosten ergaben, weil im Zuge des Baus festgestellt wurde, dass die vorhandene Platzdrainage defekt ist und dadurch eine andere Wasserabführung realisiert werden musste. Das auf dem Platz ankommende Wasser wird nun durch ein Gefälle an die Platzaußenseiten geführt, wo eine neue Ringdrainage verlegt wurde. Auch dem Gemeinderat ein riesengroßes Dankeschön.

Trotz dieser großartigen Unterstützung: Manch einer war doch noch sehr skeptisch, ob wir die finanzielle Herausforderung packen würden, denn der verbleibende Anteil war immer noch immens hoch für einen Verein unserer Größe. Und doch haben wir es geschafft, weil sich ganz viele Unterstützer mit den unterschiedlichsten Aktionen eingebrachten.

Wir freuen uns auch sehr darüber, dass so viele Firmen sich mit einem Engagement als Gold-, Förder- oder Premiumsponsor am Projekt beteiligten und damit einen maßgeblichen Baustein zum guten Gelingen und zur finanziellen Sicherheit beigetragen haben. Dankeschön! Sie finden die Sponsoren an anderer Stelle dieses FSV Power noch extra dargestellt. 

Leider reicht dieser Platz hier nicht aus um wirklich alle Spender und Helfer namentlich zu nennen. Deswegen sei nochmals ausdrücklich ALLEN gedankt, die sich in irgendeiner Form für unseren Kunstrasen stark gemacht haben! Nur so konnte aus Vision Realität werden! 

Markus Pelz, 
Kaufm. Vorstand, für die geschäftsführende Vorstandschaft im Jahr 2016

Unser größter Dank gilt unseren „Kunstrasenmachern”, einem Team aus drei unermüdlichen Männern, die sich gegenseitig ideal ergänzt haben. Dieses Führungsteam hat unglaublich viel Zeit aufgewendet. Immer vorneweg der Projektleiter Peter Leufke, der mit seiner äußerst akkuraten Arbeitsweise zuerst die Grundlagen legte, die Leute im Verein mitnahm und schließlich das Projekt federführend begleitete.

Unsere "Kunstrasenmacher"
Unsere "Kunstrasenmacher"

Enorm viel Zeit und Energie wendete auch unser Ehrenvorsitzender Edgar Hacker im Laufe des Projektes auf. Er war mit dem uns bekannten hohen Engagement maßgeblich an der vertrieblichen Umsetzung des Spenden– und Sponsoringkonzeptes beteiligt. Unermüdlich hat er sich für die Gewinnung von Spendern, Sponsoren und sonstigen Unterstützern eingesetzt. Kein Weg war ihm zu weit, kein Aufwand zu groß. Mit dem Ergebnis, dass wir unseren finanziellen Beitrag zu diesem Projekt überhaupt erreichen konnten.

Der dritte im Bunde ist Martin Kopf, der als Marketing-Fachmann mit der Erstellung und Ausarbeitung des umfangreichen Spenden- und Sponsoringkonzeptes zunächst die Grundlagen für die erfolgreiche Vermarktung geschaffen hat. Mit der Konzeption und Gestaltung aller Informationsund Werbeunterlagen zur Vermarktung gab er dem FSV-Projekt in Seelbach und der ganzen Region einen Namen und die ihm zustehende Bedeutung.

Mit seinem Fachwissen war und ist er auch während des ganzen Projektverlaufes unverzichtbar bei der aufwendigen Umsetzung des gesamten Werbe- und Kommunikationskonzeptes rund um die neue Kunstrasen-Arena. Wir, der gesamte Verein, können uns für deren Leistung nur bedanken.

Gleichzeitig stehen für den Erfolg drei wichtige Personen, ohne die die Umsetzung nicht funktioniert hätte. Der für Planungsaufgaben zuständige Architekt Klaus Meyer, der durch freundschaftliche Beziehungen zu Peter Leufke die gesamten Pläne und Ausschreibungen selbstlos für uns erstellte. Dies und sein großer Einsatz als gewissenhafter Bauleiter, die ständige Modifizierung von Detailplänen und die akribische Kostenüberwachung der Bauausführungen, unverzichtbar für uns. 

Unterstützt wurde er dabei stets von Markus Baumann, der sich bei allen technischen Fragen als ungemein fachkundiger Experte in allen Bauangelegenheiten auszeichnete und damit genauso unverzichtbar war.

Die wichtige Verbindung zum Rathaus wurde durch Wolfgang Singler vom Bau- und Umweltamt der Gemeinde Seelbach abgedeckt. Herzlichen Dank für euer großartiges Engagement.

Nicht zuletzt danken wir aber auch vielen weiteren Personen, die sich im Rahmen zahlreicher Aktionen voller Ideenreichtum und mit gehörigem Engagement für das große Zukunfts-Projekt des FSV Seelbach ins Zeug gelegt haben: Ein außergewöhnliches Event war „Kunst trifft Fußball”. Beim Neujahrsempfang 2015 stellte der Künstler Rolf Monzel Bilder zum Thema Metamorphose vom roten Aschenplatz zum grünen Kunstrasenplatz vor. Diese fanden großes Interesse bei den Besuchern, sodass am Abend bereits drei Bilder an Interessenten versprochen wurden.

Danken möchten wir auch der AH-Abteilung. Auf Initiative von Hans-Peter Stulz und Martin Kopf hat das AH-Team auf der Spendenplattform alle Parzellen der Mittellinie erworben und damit dort die größte Sammelspende getätigt. Ein absolutes Highlight war auch die Kunstrasen-Lotterie, bei der sich auf Anregung und Initiative von Peter Leufke viele aktive Spieler und zahlreiche weitere Personen als engagierte Losverkäufer ausgezeichneten. Nahezu die gesamte Bevölkerung hat Lose erworben und uns damit einen wichtigen Beitrag geleistet. Für den Kalender der Jugendabteilung geht unser Dank unter anderem an Silke Lecher, Stephan Klumpp und Frank Braun. Den Kuchenverkauf auf dem Bauernmarkt organisierten Katrin und Michael Schwörer. Die Online-Plattform zum Verkauf von Kunstrasenparzellen sowie die laufende Berichterstattung auf unserer Internetpräsenz hat Martin Kopf gestaltet und umgesetzt. Der Schaschlikverkauf beim Sportfest war eine Ein-Mann-Initiative von Conny Obert. Und dem großartigen FSV-Power-Team um Sabine Butkovic, Clemens Gür und Edgar Hacker ein Dankeschön für die tolle Berichterstattung rund um das Projekt im Fußballmagazin FSV-Power.

AH-Team an der Mittellinie
AH-Team an der Mittellinie

Die Julabo-Arena 2016
Die Julabo-Arena 2016
Diese Webseite verwendet nur Session-Cookies, es fließen keine Daten zu externen Stellen. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Session-Cookies zu. Datenschutzinformationen